Lafetten und Pferdegulasch

02-03-2007-181945.jpg

Manchmal kommen die Pferde vom Weg ab oder scheuen. Dann kann es vorkommen, dass die Kanone im Graben landet. Eine Kanone ist dabei einige Meter tief in einen Graben gestürzt, eines der Pferde hat sich dadurch das Genick gebrochen. Ein anderes die Beine, wir mussten es töten. Mit einer großen Anzahl Männer schafften wir es, die Kanone mit der schweren Lafette wieder auf die Strasse zu hieven und gangbar zu machen.

Aber nichts kann unseren Tross stoppen. Jedenfalls, wenn wir den Oberen glauben sollten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s